NuGeV
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
Erde
DruckerDruckansicht



Einladungen 2014

„Naturerhaltung und Gestaltung von Seen, Feldern und Wäldern“


Unter diesem Thema findet die 9. Kölner Schöpfungswanderung auch im Jahr 2014 am 1. Mai statt
                                                                   Ablauf:
10:30   Treffen an der Park&Ride-Haltestelle der Linie 9 „Porzer Straße“          
             - - - erstmals nicht an der Endhaltestelle „Königsforst“ !!! - - -
            Anschließend Start in Richtung Steinstraße und weiter zum Rather See
11:15   Kurze Einführung in geplante Umbaumaßnahmen am Rather See
12:30   Mittagessen im Restaurant Flehburg (Oberer Bruchweg 6 in Brück)
14:30   Kurzer Fußweg nach St. Hubertus in Brück
15:00   Andacht im Gedenken des 133. Geburtstags von Teilhard de Chardin SJ in St. Hubertus
15:30   Rückweg entlang des Flehbachs zum Waldkindergarten im Königsforst          - - -  dort kurze  
            Meditation zum Naturbild aus Kindertagen - - -   Geplante Wegstrecke ~  9-10 km          
17:30   Rückkunft  an der Endhaltestelle der Linie 9  mit Ausklang im SchwalbennestDer Verein "Naturwissenschaft und Glaube e.V." und die Gesellschaft Teilhard de Chardin (NRW) laden recht 
      herzlich ein, an der gesamten Wanderung oder auch nur an Abschnitten des Programms am 1. Mai teilzunehmen.
      Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Mensch muss an Stelle des natürlichen Gleichgewichts ein neues schaffen und das unter Zeitdruck.Die tiefste Wurzel der Unruhe in der modernen Welt, kann ich jetzt hinzufügen, besteht darin, nicht sicher zu sein und nicht einmal zu sehen, wie man sich sicher sein könnte, dass es ein Endziel gibt – das befriedigende Endziel dieser Evolution.                                                                                                                                                                                                                          Pierre Teilhard de Chardin 1939 in „der Mensch im Kosmos“


Einladung zur Tagung "vom Gottesteilchen zur Weltformel



Spannendes geschieht derzeit in der Physik. Das geheimnisvolle Higgs-Teilchen wird mit dem größten je ge-bauten Beschleuniger unter Beteiligung tausender Wissenschaftler am CERN gefunden und mit dem Nobelpreis für seinen Namensgeber geehrt. Higgs hatte es bereits vor ~50 J. zusammen mit einem zugehörigen all-gegenwärtigen Feld, als Erklärung für alle Teilchenmassen vorhergesagt. Als letzter Beleg für das benutzte Standardmodell hat es die Suche nach einer Weltformel neu entfacht.
Klären soll sich dabei auch, was sich hinter dunkler Materie und dunkler Energie verbirgt, die nach Vermes-sung der vom Urknall stammenden Hintergrundstrahlung Hauptbestand-teile des Universums bilden. Nicht zuletzt geht es um unseren eigenen Ursprung, der nach den immer zahlreicher gefundenen, extrasolaren Pla-neten, keineswegs eine nur auf der Erde mögliche kosmische Besonder-heit darstellen dürfte. Wir werden da-bei nach den Grenzen naturwissenschaftlichen Erkennens fragen und wie weit das auch die transzendente
Weltsicht der Religionen berührt. Würde gar eine bisher Gott zugeord-nete Rolle durch die gesuchte Welt-formel ersetzt? In Vorträgen und Ar-beitsgruppen versuchen wir eine auch für Laien verständliche Basis zu erarbeiten und deren weltbildliche Bedeutung bewusst zu machen.
Zu den Referenten
Eingeladen haben wir dazu den Physiker Dr. Philip Bechtle (Institut für Physik der Universität Bonn), der an den Messungen am Atlas-Detektor zur Entdeckung des Higgs-Teilchens involviert war und beim Generaldirek-tor des CERN, Rolf-Dieter Heuer, über Higgs-Bosonen und Supersym-metrie promoviert hat.
Den theologischen Part wird Prof. Stefan Bauberger SJ von der Hochschule für Philosophie in München übernehmen. Als promo-vierter Physiker und Zen-Meister ist er wie kaum ein Zweiter prädestiniert, mögliche Berührungsfelder von Physik und Transzendenz zu hinterfragen und zu vermitteln.
Zum Ablauf
Freitag, 27. 6. 2014
18:00 Uhr Ankunft und Abendessen
20:00 Uhr Gerd Weckwerth
Die Weltformel und der evolutionsbefähigte Kosmos
Samstag, 28. 6. 2014
9:00 Uhr Dr. Philip Bechtle
Die Entdeckung des Higgs-Teilchens und weitergehende Ansätze zu einer Weltformel
11-12:30 Uhr Arbeitskreise
15:00 Uhr Prof. Dr. Stefan Bauberger SJ Eine Theorie von Allem (?) und das Verhältnis von natur-wissenschaftlichen und religi-ösen Wahrheiten
17:00 Uhr Abschlussdiskussion
20:00 Uhr Unterhaltsamer Abend mit Musik und Spielen (bitte mit-bringen!)
Sonntag, 29. 6. 2014
9:00 Uhr Das Herz der Materie
Rundgespräch zu einem
Leitthema von Teilhard de Chardin
11:00 Uhr Hl. Messe mit Pfr. Weckwerth zum Thema »Kreuz und Vollkommenheit«

Die Tagungsleitung
Dr. Gerd Weckwerth, Köln
Kurt Schanné, Schwerin
Pfarrer Bernd Weckwerth, Friedberg
Rüdiger Mull, Bonn
Das Tagungshaus
Die Tagung findet statt im
Jugendgästehaus Oberwesel/Rhein
Auf dem Schönberg, 55430 Oberwesel
Tel.: 06744 / 93 339
Bekannt und beliebt zugleich - die Rhein-tal-Jugendherberge Oberwesel (gerade neu renoviert) mit Tagungsstätte und hauseigenem Hallenbad liegt oberhalb des malerischen Rheinstädtchens Ober-wesel, direkt neben der Schönburg. Oberwesel liegt im Tal der Loreley, dem schönsten Teil des Rheins zwischen Bin-gen und Koblenz.
Mit der Bahn bis Oberwesel auf der Strecke Mainz-Koblenz. Fußweg zur Ju-gendherberge, Gepäcktransport gegen Gebühr möglich.
Die Anreise per Auto über die A61 Kob-lenz-Ludwigshafen, Abfahrt Laudert/ Oberwesel oder B9 Bingen-Koblenz, Stadteinfahrt Oberwesel.
Näheres zum Jugendgästehaus unter: www.jugendherberge.de/Jugendherbergen/Oberwesel418/Portraet.
Die Tagungspreise
Der Tagungsbeitrag inkl. Unterkunft und Verpflegung sowie Kinder- und Jugend-programm beträgt für
KMF-Mitglieder und Heliand 95 €
Gäste und Partner 125 €
Jugendliche ab 16 in Ausbildung 45 €
Kinder 5 €
Einzelzimmerzuschlag / Nacht 15 €*
Tagesgäste am Samstag 45 €
Die Anmeldung
Die Anmeldung ist online unter www.kmf-net.de/anmeldung-zu-veranstaltungen möglich. KMF-Startseite Menü oben links oder über die KMF-Geschäftsstelle.
Anmeldeschluss ist der
26. April 2014
Nach dem Anmeldeschluss erhöhen sich die Tagungspreise um 10 €. Ende Mai schicken wir Ihnen die Teilnehmerliste und eine Wegbeschreibung zu.
Vom Gottesteilchen zur Weltformel - Grenz- fragen von Physik und Trans- zendenz Jahrestagung des
AK Naturwissenschaft und Glaube 27. - 29. Juni 2014





Copyright © 2009 Naturwissenschaft und Glaube e.V.